Thorsten Schäfer-Gümbel und Rüdiger Veit besuchen Zentrum Selbstbestimmt Leben Gießen

Die SPD-Politiker Thorsten Schäfer-Gümbel, Landes- und Fraktionsvorsitzender der hessischen SPD und Rüdiger Veit, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Gießen/Alsfeld, besuchten das „Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V.“ in seinen Räumen in Gießen.
Auf Einladung des Geschäftsführers Alexander Busam informierten sich die beiden heimischen Abgeordneten über die Arbeit des Zentrums. Der Verein, der im Jahr 2011 aus einer studentischen Initiative heraus entstandenen ist, beschäftigt derzeit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit – alles ausschließlich Menschen mit Behinderung. Diese beraten Betroffene und Angehörige in Gießen und Umgebung und geben wertvolle Unterstützung. Ziel ist es, das selbstbestimmte Leben von Menschen mit Behinderung zu fördern. Im Vordergrund steht dabei das Konzept der Inklusion. „Jede und jeder muss von Anfang an die gleichen Chancen auf ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben haben. Gelebte Inklusion funktioniert, wenn jeder die Möglichkeit zur Teilhabe am Leben hat“, sagte Schäfer-Gümbel. „Inklusion ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess. Alle müssen daran mitwirken, dass gleichberechtigte Teilhabe zu einer Selbstverständlichkeit in unserem Denken und Handeln wird“, ergänzte Rüdiger Veit. Die Umsetzung der seit dem Jahr 2009 in Deutschland gültigen Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen sei weit davon entfernt, vollständig umgesetzt zu sein. Unabdingbare Aufgabe des Staates sei es, hierfür die Voraussetzungen zu schaffen.
„Es müssen sich dringend die Rahmenbedingungen ändern. Wir brauchen mehr Sozialstaatlichkeit und mehr Bildungsinvestitionen. Diese sind aber in der derzeitigen Finanzierungsstruktur nicht möglich“, sagte Veit. „Hilfe von Mensch zu Mensch sollte in vollem Maße unterstützt werden. Obwohl im Bereich der Selbsthilfe sehr viele Menschen engagiert und eingebunden sind, wird dieser oft sträflich vernachlässigt“, so der Spitzenkandidat der hessischen SPD Schäfer-Gümbel.

Online-Handbuch Inklusion