150 Euro Spenden gesammelt

Bei der ersten Spendenparty des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. konnten 150 Euro gesammelt werden. Die Party fand am 26. September in der Gießener Bar Enjoy statt. An diesem Abend legte DJ Plattenjunkie auf. Die rund 100 Gäste spendeten 75 Euro. Das Enjoy selbst verdoppelte den Betrag auf dann 150 Euro.

Spendensammlung auf Enjoy-Party am Samstag, 26. September 2015

Das Team des ZsL Gießen e.V. wird am kommenden Samstag, 26. September 2015 in der Bar Enjoy während einer Veranstaltung Spenden sammeln für das Projekt Flucht und Asyl mit Behinderung. Während der Party mit dem Titel "Vinyl a Colada - Die 60er/70er-Party im Enjoy - Vol. II" im Asterweg 6 wird "DJ Plattenjunkie" ab 22 Uhr auflegen. Das ZsL Gießen e.V. wünscht viel Spaß beim Tanzen und beim Spenden.

Planungen fertig zu neuem Projekt: Flucht und Asyl mit Behinderung

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. hat die eigenen Planungen zu einem neuen Projekt abgeschlossen: Flucht und Asyl mit Behinderung. Damit will die Selbstbestimmt-Leben-Organisation ihren Beitrag zur aktuellen gesellschaftlichen Großaufgabe auch in Gießen leisten.

Neues Spendenprojekt: Flucht und Asyl mit Behinderung

Das Thema Flucht und Asyl ist dieser Tage das wichtigste Thema in der öffentlichen Debatte. Viel wird darüber diskutiert, wie wir als Gesellschaft mit dem Thema umgehen. Wir vom ZsL Gießen haben uns deshalb entschlossen, aktiv einen Beitrag zu leisten und uns zu engagieren.
Sie können uns dabei mit einer Spende unterstützen. Unser Spendenkonto lautet: DE50370205000001371200 bei der Bank für Sozialwirtschaft (BFSWDE33XXX).

Beratung im ZsL macht eine Ruhepause

Der Beratungsdienst des Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V.
ruht vom Montag, dem 22. Juni bis einschließlich Mittwoch, dem 1. Juli.

In diesem Zeitraum werden sich die Mitarbeiter*innen des ZsL auf das Akquirieren von Fördergeldern konzentrieren, um das Angebot der kostenlosen Beratung auch ab 2016 weiter zu gewährleisten.

Ratsuchende können sich gerne wieder ab dem 2. Juli an das Beratungsteam wenden.

„Man sieht es mir nicht an“ - offene Gesprächsrunde für Epilepsie-Betroffene

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen lädt im Rahmen der Infoabende zur Gesprächsrunde für Epilepsie-Betroffene ein. Sie findet am Montag den 15. Juni um 19 Uhr statt, diesmal in der Ludwigstraße 6, in den Räumen des Freiwilligenzentrums für Stadt und Landkreis Gießen.

So vielfältig die Formen der Epilepsien und deren Auswirkungen im Alltag sind, eines haben Betroffene gemeinsam: Es handelt sich um eine nicht sichtbare Einschränkung.

Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen sucht aktive Mitstreiter für Vorstand und Ehrenamtsprojekte

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. sucht für die Mitgliederversammlung am 7. September 2015 mehrere ehrenamtliche Vorstandssprecher*innen.
Das ZsL Gießen e.V. ist eine Selbstbestimmt-Leben-Organisation. Menschen mit Behinderung arbeiten im Verein, um sich für Inklusion und Teilhabe zu engagieren. Das ZsL Gießen e.V. leistet mit dem Beratungsdienst wichtige Impulse für den Sozialraum.

Berliner Kolleg*innen starten Teilhabeforschung

Die Berliner Kolleg*innen der Politikberatung behinderte Expert*innen starten mit der Fertigstellung der Forschungsexposés ihre Forschungsarbeiten. Neben den Themen Arbeitsinklusion, Teilhabe in politischen Parteien und der qualitativen Begleitforschung zum Teilhabebericht der Bundesregierung geht es auch um das Thema Flucht und Asyl mit Behinderung. Hier gibt es weitere Informationen.

„Man sieht es mir nicht an“ – medizinische Aspekte und soziale Auswirkungen von Epilepsien

Das Beratungsteam des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. lädt ein zum nächsten öffentlichen Infoabend am 20. April um 19 Uhr in den Räumen der Arbeitsloseninitiative Gießen e.V., in der Walltorstr. 17. Diesmal beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen, denen Menschen, die an Epilepsie erkrankt sind, in ihrem sozialen Umfeld alltäglich begegnen: Was passiert eigentlich bei einem epileptischen Anfall? Was und wieviel genau sollte ich anderen zu meiner Beeinträchtigung erklären?

Drei Jahre Beratung, ein Ausblick

„Wir sind gekommen um zu bleiben!“ Diesem Motto folgend, gründete Alexander Busam 2011 den Verein Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. (ZsL).

Das Hauptanliegen des Vereins ist die Förderung des selbstbestimmten Lebens von Menschen mit Behinderung. Der Beratungsdienst, der im Verein aufgebaut wurde, ist das Mittel dazu.