Mitarbeiter*in im Beratungsdienst gesucht

Das ZsL Gießen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter*in im Beratungsdienst. Die Stelle hat einen Umfang von mindestens 20 Stunden pro Woche und kann aufgestockt werden.

Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Interessierte in der folgenden PDF-Datei: Stellenausschreibung ZsL Gießen

Inklusion ist keine Einbahnstraße – Inklusion muss man leben – Einladung zur Aktivitäten

Inklusion ist keine Einbahnstraße – Inklusion muss man leben – Einladung zur Aktivitäten des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V.

Die Resonanz und die Teilnahme von Betroffenen und Interessierten am Mit-Mach-Workshop „GI – Gießener Inklusion“  zu Beginn dieses Jahres war groß, so dass weitere Aktionen folgen.

Onlineumfrage Assistenzbedarf

Das ZsL Gießen e.V. plant derzeit den Aufbau eines Assistenzdienstes für Menschen mit Behinderung in Stadt und Landkreis Gießen.
Der Assistenzdienst soll insbesondere in den Feldern Alltagshilfen, Freizeitassistenz, Schulbegleitung, Arbeitsassistenz, Elternassistenz und Studienassistenz tätig werden. Hierzu führen wir aktuell eine Markterkundung durch.

Sie können uns dabei helfen, indem Sie die folgende kurze Onlineumfrage beantworten.

Presseinformation durch die Landesstiftung "Miteinander in Hessen"

Landesstiftung fördert Inklusionsprojekt in Gießen mit 23.500 Euro
Staatsminister Axel Wintermeyer besucht Workshop des
Zentrums selbstbestimmtes Leben Gießen e.V.
 

Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen weiterhin auf Erfolgskurs

Im dritten Jahr des Beratungsdienstes des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. konnten mittlerweile schon 162 Klient*innen in der Individualberatung und in der Gruppenberatung unterstütz werden. Damit ist das Ziel des Vereins für das Jahr 2014 im Bereich der Beratung schon Anfang Oktober erfüllt. Der Verein geht von insgesamt 180 Beratungen bis Ende des Jahres aus. Gemessen am Vorjahr mit 69 Klient*innen ist dies fast eine Verdreifachung.

Informationsveranstaltung "Empowerment für Studierende"

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. veranstaltet eine Informationsveranstaltung über Empowerment
am 15. Oktober 2014, um 14 Uhr
im Asta-Sitzungsraum des Jürgen-Dietz-Hauses
(Otto-Behagel-Straße 25d, 35394 Gießen).

Infoabend - Barrierefreiheit im öffentlichen Raum

Beim nächsten Infoabend des ZsL, am Montag den 6. Oktober, dreht es sich um die Vielzahl von Stolpersteinen, die es Menschen mit Behinderung erschweren oder gar unmöglich machen, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Wir möchten Ideen und Anstöße aufzeigen, wie die Teilnahme am Straßenverkehr, der Zugang zu öffentlichen Gebäuden und die Kommunikation für Menschen mit verschiedenen Behinderungen möglich sind. Im Anschluss kann gerne mitdiskutiert werden.

ZsL Gießen erneuert Kritik am Transplantationsverfahren

Aufgrund der aktuell zugespitzten Lage bezüglich des Patienten Muhammet Eren Dönmez erneuert das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. noch einmal deutlich die Kritik am aktuellen Transplantationsverfahren.

Diskriminierung bei Transplantationen muss gestoppt werden!

Anlässlich der Weigerung des Universitätsklinikums Gießen-Marburg bezüglich der Transplantation eines Herzens bei einem Jungen erklärt das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen, dass diese Haltung und das Vorgehen klar gegen die UN-Behindertenrechtskonvention und gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes verstoße.

Staatssekretär Jo Dreiseitel besucht Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen

Als wichtigen Schritt für eine tolerante Gesellschaft und die Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung bezeichnete Staatssekretär Jo Dreiseitel, Bevollmächtigter der Hessischen Landesregierung für Integration und Antidiskriminierung die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention. Diese wurde vor fünf Jahren, am 26. März 2009 für Deutschland völkerrechtlich verbindlich.