Erweiterung Beratungsangebot – jetzt auch mit Gebärden

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. entwickelt ständig den Beratungsdienst weiter. Aktuell steht die Einführung einer Beratungssprechzeit mit Gebärdensprachdolmetschern auf dem Programm. Ab Mai soll an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Sprechstunde für Gehörlose eingerichtet werden. Damit kann auch diese Gruppe beraten werden. Die Sprechstunden mit Gebärdensprachdolmetschern finden immer Donnerstags von 14 bis 15 Uhr statt.

Ideenwerkstätten für mehr Inklusion

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. nahm mit großer Freude die Entscheidung der Aktion Mensch zur Kenntnis, neben den Beratungsdienst in diesem Jahr auch die Bemühungen rund um das Thema Inklusion des Vereins zu fördern.  Der Projekttitel lautet „Inklusives Gießen! Für mehr Teilhabe und Inklusion in und durch Arbeit und Bildung“ und beschreibt damit die wichtigsten Ziele.

Newsletter April 2013

Wichtige Neuigkeiten des Zentrums!

Am 18. März hatten wir unsere Mitgliederversammlung. Das wichtigste bezüglich der Diskussion über die Zukunft des Vereins nachfolgend als kurze Meldungen:

Jahresstatistik des Beratungsdienstes 2012

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. bietet im Rahmen der Vereinsarbeit seit dem 01.02.2012 einen Beratungsdienst an. Dabei Beraten Menschen mit Behinderung betroffene Menschen (Methode des Peer Counselings). Beraten wird zu allen Bereichen des Lebens im Sinne der selbstbestimmten Lebensführung, durch Frau Adam und Herrn Busam, die jeweils mit einer ¾- Stelle beim Zentrum beschäftigt sind.

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht ZsL Gießen
Verfasser: Alexander Busam (Geschäftsführung)
Für das Jahr 2012

Überblick:

Zentrum lädt zur Mitarbeit ein

Beim Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. (ZsL Gießen) wird seit Beginn an auf die Mitarbeit von Betroffenen gesetzt. Alle Zentren in Deutschland haben den Grundsatz, dass nur Menschen mit Behinderung Führungs- und Leitungsfunktionen übernehmen können. Damit wird der Selbstvertretungsanspruch der Betroffenen garantiert. Das ZsL Gießen lädt jetzt alle ein, Mitglieder und Nichtmitglieder, sich bei der Debatte über die zukünftige Ausrichtung des Vereins zu beteiligen und die eigenen Wünsche einzubringen. Am Montag, dem 4.

Newsletter 1 / 2013

Wir haben mittlerweile wieder von einigen Neuigkeiten zu berichten:

  1. Das vergangene Jahr lief aus unserer Sicht sehr positiv. Nicht nur, dass wir mit dem Beratungsdienst starteten und bis zum Ende des Jahres über 200 Beratungskontakte zu verzeichnen hatten. Auch die Tatsache, dass wir seit Mai über ein Büro verfügen ist für unsere Arbeit sehr hilfreich und notwendig.

Persönliche Assistenz (GeberIn) gesucht

Zur privaten Weitervermittlung sucht das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V.
Menschen für die persönliche Assistenz von Menschen mit Behinderung. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass wir die Bewerbungen an AssistenznehmerInnen außerhalb des Zentrums weitergeben.
Möglich sind Hilfen zur Pflege, zur Hauswirtschaft, im Studium, Beruf etc.
Wir bitten um Initiativbewerbungen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und der Nennung des möglichen zeitlichen Umfangs (wöchentliche Arbeitszeit etc). an info@zsl-giessen.de.

Kunst im Zentrum

Das Zentrum Selbstbestimmt Leben Gießen e.V. eröffnet am 10. Dezember 2012 eine Kunstausstellung mit Werken der Künstlergruppe „Karawane“. Die jungen Gießener Künstler­Innen präsentieren Malereien und Zeichnungen in der neuen Reihe „Kunst im Zentrum“. Damit beginnt das Zentrum auch das erste kulturpolitische Engagement überhaupt.

Aktion am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. lädt am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, zu einem Stadtrundgang mit dem Thema 'Jede Barriere ist eine zu viel' ein. Im Mittelpunkt dieser Aktion steht die Forderung nach der schnellstmöglichen Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung, insbesondere das Thema Barrierefreiheit und die Umsetzung des Artikel 9 dieser UN-Konvention.